Die Jugendfeuerwehr gestern und heute
Die Jugendfeuerwehr 
Die Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr Neuried Ausrückbezirk 1 besteht derzeit aus 1 Gruppe.  23 Jugendfeuerwehrleute, davon 20 Jungen und 3 Mädchen sind derzeit in der Jugendabteilung des ARB 1 aktiv.   Was macht die Jugendfeuerwehr? In verschiedenen Proben erlernen die Jugendlichen den Umgang mit den Gerätschaften der Feuerwehr und grundlegende Verhaltensregeln im Alltag, wie beispielsweise das Verhalten im Brandfall oder das Absetzen eines Notrufes.   Die feuerwehrtechnischen Inhalte sind auf die einzelnen Altersstufen zugeschnitten und werden von den Jugendlichen bei Leistungsabzeichen oder Schauübungen erfolgreich demonstriert. Neben dieser umfangreichen Ausbildung im Hinblick auf die aktive Zeit, wird in den einzelnen Proben auch viel Wert auf allgemeine Jugendarbeit gelegt. Bei Fahrradtouren, sonstigen Ausflügen und auch bei Spieleabenden stehen Spaß und Kameradschaft im Vordergrund.   Etwas besonderes in der Jugendfeuerwehr sind ohne jede Frage die Zeltlager, bei denen die Jugendlichen ihr Wissen und ihre Leidenschaft für die Feuerwehr mit anderen Jugendfeuerwehren teilen können. Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um neue Leute kennen zu lernen und neue Freundschaften zu schließen.   Wer kann der Jugendfeuerwehr beitreten? Jugendliche, egal ob Mädchen oder Junge ab dem Alter von 8 Jahren können der Jugendfeuerwehr beitreten. Anforderungen an Vorkenntnisse oder körperliche Voraussetzungen gibt es keine, da die einzelnen Probeninhalte auf die Altersstufen zugeschnitten sind.   Sollten wir nun dein Interesse geweckt haben?   Dann warte nicht lange und komm einfach bei uns vorbei. Neue Leute sind bei uns immer herzlich willkommen! Ansprechpartner: Jugendwart ARB-Süd      Raphael Jägle                 Tel. 0151 23508391 Stellv. Jugendwart           Stefan Gengenbacher     Tel. 0151 44339717 Stellv. Jugendwart           Fabian Cziollek               Tel. 0151 50646166
Vor 43 Jahren wurde die Jugendfeuerwehr Ichenheim auf Anregung des damaligen Kommandanten Josef Braunstein gegründet. Das Amt des Jugendwartes übernahm unser leider verstorbener Kamerad Erwin Boos, der es 15 Jahre großartig verstand, richtige und fachmännische Jugendarbeit zu leisten.Heute besteht die aktive Wehr zu ca. 70 % aus ehemaligen Jugendfeuerwehrleuten. Im Jahre 1983 wurde Erwin Boos durch unseren Kameraden Roland Reichenbach abgelöst, der das Amt an seinen damaligen Stellvertreter Jürgen Bläsi übergab. Dieser betreute die Jugendlichen bis 1995. Sein Nachfolger wurde Andreas Reichenbach. Ihm folgte 2007 Daniel Roth, der sein Amt 2013 aus beruflichen Gründen an Raphael Jägle weitergab und bis heute dieses Amt ausführt. Ob Feuerwehrausbildung, Sport, Politik oder andere Bereiche; jedes Jahrzehnt und jede Generation bringt Veränderungen mit sich. Organisatorisch, fachlich, menschlich und von der Struktur her gesehen, war es früher doch anders als heute. Einzig und allein was blieb, ist die Kameradschaft, die Gruppen- und Teamarbeit, de Gemeinschaftssinn und die Bereitschaft, anderen Menschen helfen zu wollen. Diese Aspekte halten die Jugend- und Feuerwehrabteilung zusammen. Trotz allem ist die Feuerwehrtechnik de Eckpfeiler in unserer Jugendarbeit. Man braucht nur die glänzenden Kinderaugen beobachten, wenn sie ein Feuerwehrauto sehen. Wer es schon erlebt hat, wie begeistert und stolz neu aufgenommene Kinder das erste Mal, vielleicht in Begleitung ihrer Eltern, in einem Feuerwehrauto sitzen, der erkennt auch, dass es gilt, diese Begeisterung zu bewahren. Wenn aus Kindern und Jugendlichen selbstbewusste, motivierte und sozial eingestellte Menschen werden, ist unser Ziel erreicht. Ziel kann es aber nicht sein, nur kleine Feuerwehrmänner zu trainieren, sondern mit Jungen und Mädchen von 10-18 Jahren, den unterschiedlichen Bedürfnissen und Eigenschaften innerhalb einer Gruppe, die mittlerweile 23 Jugendliche umfasst, etwas zu bewegen, vieles auf die Beine zu stellen und gemeinsam sich am Erfolg zu freuen und über Misserfolge nicht zu trauern, sondern es noch einmal besser zu machen. Die Jugendfeuerwehr ist innerhalb der Feuerwehr die einzige Abteilung, die in der Gestaltung ihrer Arbeit nur durch ihre eigene Kreativität eingeschränkt wird.
Leistungsspange 2014 Berufsfeuerwehrtag 2014